Bundesverwaltungsgericht

Pressemitteilung

Nr. 33/2017
 
09.05.2017

Dr. Klaus Löffelbein neuer Richter am Bundesverwaltungsgericht

Heute hat der Richter am Verwaltungsgerichtshof

Dr. Klaus Löffelbein

sein Amt als Richter am Bundesverwaltungsgericht angetreten.

Herr Dr. Löffelbein wurde 1972 in Nürnberg geboren. Seine universitäre Ausbildung schloss er im Mai 2000 mit der Promotion zum Doktor der Rechte an der Universität zu Köln ab. Im Juli 2001 begann Herr Dr. Löffelbein  seine  richterliche Laufbahn am Bayerischen Verwaltungsgericht Ansbach. Ab September 2002 war er zunächst an das Bundesministerium der Justiz und anschließend an die Bayerische Staatskanzlei abgeordnet. In der Zeit von Dezember 2005 bis Ende Dezember 2007 war Herr Dr. Löffelbein als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Bundesverfassungsgericht tätig. Nach einer anschließenden Tätigkeit beim Landratsamt Fürth kehrte er im Juli 2009 an das Bayerische Verwaltungsgericht Ansbach zurück. Im Mai 2012 wurde er unter Ernennung zum Richter am Verwaltungsgerichtshof an den Bayerischen Verwaltungsgerichtshof versetzt.

Das Präsidium des Bundesverwaltungsgerichts hat Herrn Dr. Löffelbein dem 7. Revisionssenat zugewiesen. Dieser ist insbesondere für das Umweltschutzrecht einschließlich des Immissionsschutzrechts, das Abfallrecht, das Atomrecht, das Bergrecht, das Recht des Baus von Wasserstraßen und das Informationsfreiheitsrecht zuständig.

Diese Seite ist Teil des Webangebotes des Bundesverwaltungsgerichts, © 2017. Alle Rechte vorbehalten.