Wichtiger Hinweis

    Gemäß der geltenden Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung dürfen Personengruppen, die das Gebäude betreten möchten und Angehörige verschiedener Hausstände umfassen, maximal aus 11 Personen bestehen (§ 2 Abs. 2 Nr. 2 SächsCoronaSchVO).

Beschluss vom 04.06.2012 -
BVerwG 9 B 12.12ECLI:DE:BVerwG:2012:040612B9B12.12.0

  • Zitiervorschlag

    BVerwG, Beschluss vom 04.06.2012 - 9 B 12.12 [ECLI:DE:BVerwG:2012:040612B9B12.12.0]

Beschluss

BVerwG 9 B 12.12

  • Niedersächsisches OVG - 26.10.2011 - AZ: OVG 7 KS 7/10

In der Verwaltungsstreitsache hat der 9. Senat des Bundesverwaltungsgerichts
am 4. Juni 2012
durch den Vorsitzenden Richter am Bundesverwaltungsgericht Dr. Bier,
den Richter am Bundesverwaltungsgericht Dr. Nolte und
die Richterin am Bundesverwaltungsgericht Buchberger
beschlossen:

Auf Antrag der Parteien, dem der Beigeladene zugestimmt hat, wird gemäß § 173 VwGO i.V.m. § 251 ZPO das Ruhen des Beschwerdeverfahrens angeordnet.

Beschluss vom 03.04.2013 -
BVerwG 9 B 11.13ECLI:DE:BVerwG:2013:030413B9B11.13.0

  • Zitiervorschlag

    BVerwG, Beschluss vom 03.04.2013 - 9 B 11.13 [ECLI:DE:BVerwG:2013:030413B9B11.13.0]

Beschluss

BVerwG 9 B 11.13

  • Niedersächsisches OVG - 26.10.2011 - AZ: OVG 7 KS 7/10

In der Verwaltungsstreitsache hat der 9. Senat des Bundesverwaltungsgerichts
am 3. April 2013
durch den Vorsitzenden Richter am Bundesverwaltungsgericht Dr. Bier,
die Richterin am Bundesverwaltungsgericht Buchberger und
den Richter am Bundesverwaltungsgericht Dr. Christ
beschlossen:

  1. Das Beschwerdeverfahren wird eingestellt.
  2. Die Kläger tragen die Kosten des Beschwerdeverfahrens mit Ausnahme der außergerichtlichen Kosten des Beigeladenen, die dieser selbst trägt.
  3. Der Wert des Streitgegenstandes wird für das Beschwerdeverfahren auf 30 000 € festgesetzt.

Gründe

1 Die Kläger haben ihre Beschwerde gegen die Nichtzulassung der Revision in dem Urteil des Niedersächsischen Oberverwaltungsgerichts vom 26. Oktober 2011 mit Schriftsatz vom 14. März 2013 zurückgenommen. Das Beschwerdeverfahren ist deshalb in entsprechender Anwendung von § 141 Satz 1, § 125 Abs. 1 Satz 1, § 92 Abs. 3 Satz 1 VwGO einzustellen.

2 Die Kostenentscheidung folgt aus § 155 Abs. 2 sowie § 162 Abs. 3 VwGO. Die Streitwertfestsetzung beruht auf § 47 Abs. 1 Satz 1 und Abs. 3 i.V.m. § 52 Abs. 1 GKG.