Wichtiger Hinweis

    Aufgrund des Infektionsrisikos mit dem Corona-Virus ist das Bundesverwaltungsgericht bis auf Weiteres für auswärtige Besucherinnen und Besucher geschlossen.

    Die Teilnahme an öffentlichen Verhandlungen ist mit medizinischer Gesichtsmaske oder mit FFP2-Maske möglich. Für ausreichend Abstand in den Sitzungssälen ist gesorgt.

Suche im Bereich „Verhandlungs- und Verkündungstermine“


Suchergebnisse für „BVerwG 6 A 4.20“

Verfahrensinformationen zu BVerwG 6 A 4.20

Der Kläger begehrt vom Bundesnachrichtendienst Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten Daten. Er fühle sich bei Auslandsaufenthalten im nordafrikanischen, europäischen und nordamerikanischen Raum andauernd und systematisch überwacht und bedrängt. Er fürchte eine Ausspähung seiner beruflichen Aktivitäten und seines Privatlebens. Der Bundesnachrichtendienst hat dem Kläger die Auskunft erteilt, dass zu seiner Person keine Daten gespeichert seien.

Der Kläger bestreitet die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Auskunft und verfolgt sein Begehren mit der erstinstanzlich vor dem Bundesverwaltungsgericht anhängigen Klage weiter.

Die Suche hat keinen Treffer ergeben.