Bundesverwaltungsgericht

Pressemitteilung

Nr. 107/2011
 
02.12.2011

Carsten Hahn und Professor Dr. Jan Hecker neue Richter am Bundesverwaltungsgericht

Heute haben der Richter am Oberverwaltungsgericht Carsten Hahn und der Ministerialrat Professor Dr. Jan Hecker ihr Amt als Richter am Bundesverwaltungsgericht angetreten. Herr Hahn wurde 1965 in Frankfurt am Main geboren. Nach Abschluss seiner juristischen Ausbildung begann er im Juni 1995 seine berufliche Laufbahn beim Ministerium der Justiz und für Bundes- und Europaangelegenheiten des Landes Brandenburg. Einer Tätigkeit als Richter kraft Auftrags am Verwaltungsgericht Potsdam schloss sich im Juli 1998 seine Versetzung dorthin unter gleichzeitiger Ernennung zum Richter am Verwaltungsgericht an. Abordnungen an das Verfassungsgericht sowie an das Oberverwaltungsgericht für das Land Brandenburg folgte im Mai 2003 seine Ernennung zum Richter am Oberverwaltungsgericht.

Herr Professor Dr. Hecker, 1967 in Kiel geboren, studierte Rechts- und Politikwissenschaften. Im Juli 1997 promovierte ihn die Georg-August-Universität Göttingen zum Doktor der Rechte. Seine berufliche Laufbahn begann Herr Professor Dr. Hecker im September 1997 als Rechtsanwalt. Im Dezember 1999 wechselte er an das Bundesministerium des Innern. Zwei Jahre war er an das Bundesamt für Verfassungsschutz abgeordnet. Im Dezember 2008 wurde Herr Professor Dr. Hecker zum Ministerialrat ernannt. Bereits im Juli 2005 wurde er von der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) habilitiert. Diese verlieh ihm im Dezember 2010 die Bezeichnung "außerplanmäßiger Professor".

Das Präsidium des Bundesverwaltungsgerichts hat Herrn Hahn und Herrn Professor Dr. Hecker dem u.a. für das Schul-, Hochschul- und Prüfungsrecht, das Personalvertretungsrecht, das Telekommunikationsrecht, das Vereins- und Versammlungsrecht, das Waffenrecht sowie das Polizei- und Ordnungsrecht zuständigen 6. Revisionssenat zugewiesen.

Diese Seite ist Teil des Webangebotes des Bundesverwaltungsgerichts, © 2014. Alle Rechte vorbehalten.