Bundesverwaltungsgericht

Pressemitteilung

Nr. 57/2015
 
04.07.2015

Tag der offenen Tür im Bundesverwaltungsgericht bei Rekordtemperaturen

Trotz Rekordtemperaturen folgten heute mehr als 3000 Gäste der Einladung zum Tag der offenen Tür in das Bundesverwaltungsgericht. Besonderen Anlass bildete in diesem Jahr das 1000-jährige Jubiläum der Stadt Leipzig. „Das Bundesverwaltungsgericht ist aus Leipzig nicht mehr wegzudenken. Mit offenen Türen haben wir die Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt heute empfangen und der Besucheransturm zeigt, dass das Interesse auf Gegenseitigkeit beruht.“, sagte der Präsident des Bundesverwaltungsgerichts Prof. Dr. Dr. h.c. Klaus Rennert.

Eine bunte Mischung aus Informativem und Unterhaltsamem erwartete die neugierigen Besucher: Ein Rundgang führte durch weite, auch sonst nicht zugängliche, Teile des Gerichtsgebäudes. Der Präsident empfing die Gäste persönlich in seinem Büro. Zudem gewährte das Gericht Einblicke in die Arbeit der Richterinnen und Richter, der Geschäftsstelle, der Bibliothek und der Verwaltung. Die Auszubildenden präsentierten ihre Tätigkeit und informierten über Ausbildungsmöglichkeiten und Praktika. Angehörige des Hauses beantworteten die vielen Fragen zur Organisation und Arbeitsweise des Gerichts sowie zur Geschichte und Architektur des Gebäudes. Auch die jüngeren Gäste waren gefordert: Sie konnten im Rahmen des Familienprogramms bei einem Familienquiz auf Entdeckungsreise gehen und sich in Rollenspielen als Richter/-innen und Prozessbeteiligte unter dem Motto „Wie würdet ihr entscheiden?“ ausprobieren. Themenführungen durch die Bibliothek und Filme über die Geschichte des Reichsgerichtsgebäudes, seine Nutzung und Restaurierung fand ebenfalls großes Interesse.

Die Veranstaltung diente zugleich als Auftakt für die Ausstellung eines mehrteiligen Kunstprojektes, das im Rahmen einer Kooperation des Bundesverwaltungsgerichts mit der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig entstand. Die Arbeiten der Künstlerinnen und Künstler nehmen das Bundesverwaltungsgericht auf unterschiedliche Weise in den Blick. Sie sind noch bis einschließlich 4. September 2015 im Bundesverwaltungsgericht zu sehen.

Das Gerichtsgebäude ist von Montag bis Freitag von 8.00 bis 16.00 Uhr geöffnet. Sachkundige Führungen vermittelt der Besucherdienst des Bundesverwaltungsgerichts. Nähere Informationen finden Sie unter www.bundesverwaltungsgericht.de.

Diese Seite ist Teil des Webangebotes des Bundesverwaltungsgerichts, © 2016. Alle Rechte vorbehalten.