Bundesverwaltungsgericht

„Reichsgerichtsmuseum“ im Bundesverwaltungsgericht am 31. Mai 2007 eröffnet

Seit seiner Sitzverlegung von Berlin nach Leipzig steht das Bundesverwaltungsgericht noch stärker als bisher im Fokus der Öffentlichkeit. Nach erfolgreicher Aufnahme der Gerichtstätigkeit in Leipzig in einem der schönsten Justizpaläste Europas wird nun auch die wechselvolle Nutzung des Domizils des höchsten deutschen Verwaltungsgerichts in einer Dauerausstellung zum Thema „Das Reichsgerichtsgebäude und seine Nutzer“ der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

In den folgenden drei Rubriken „Idee“, „Konzept“ und „Kontakt“ erfahren Sie mehr zu der im Rahmen des Präsidentenwechsels beim Bundesverwaltungsgericht eröffneten Ausstellung.

Idee

Warum es das „Reichsgerichtsmuseum“ gibt, erfahren Sie hier.

Konzept

Wie das „Reichsgerichtsmuseum“ aussieht, erfahren Sie hier.

Kontakt

Informationen zu Öffnungszeiten, zum Eintritt und zur Förderung des „Reichsgerichtsmuseums“ erhalten Sie hier.

Diese Seite ist Teil des Webangebotes des Bundesverwaltungsgerichts, © 2014. Alle Rechte vorbehalten.